Objektiv



Das Geheimnis besserer Fotos


Jedes Jahr erscheinen neue Kameramodelle mit noch höherer Bildauflösung und mehr Speicherplatz. Der ambitionierte Hobbyfotograf weiß natürlich, daß Auflösung nicht das einzige Kriterium guter Fotos sind. Aber auch neben den kundenfangenden Megapixelzahlen tut sich sehr viel. Bildprozessoren werden immer intelligenter und schneller. Auch bei Mittelklassekameras gehört das sekundenlange Warten nach dem Betätigen des Auslösers weitgehend der Vergangenheit an - welch ein Segen. Belichtungs- und Schärfemessung wird immer ausgeklügelter, so dass bei halbwegs günstigen Lichtverhältnissen kaum noch schlechte Fotos möglich sind. Und selbst bei schwächerem Licht versetzen optische und elektronische Bildstabilisatoren den Normalverbraucher in die Lage unverwackelte Fotos zu machen. Ein beeindruckender Fortschritt im Vergleich zu dem, womit wir uns noch vor wenigen Jahren begnügen mußten.

Und trotzdem. Eine noch so intelligente Kameratechnik ist kein Garant für ansprechende Fotos. Auch wenn aktuelle Kameras den Nutzer an die Hand nehmen und es durch schlaue Halb- und Vollautomatik kaum noch nötig ist, über Belichtungszeit, Blende und Schärfe nachzudenken. So gehört doch einiges mehr dazu, wirklich interessante und beeindruckende Bilder zu machen. Denn Knipsen will gelernt sein.

Ich will hier den Hobbyknipsern und vielleicht auch einigen erfahreneren Fotografen eine Reihe von Tips und Kniffen zeigen, um aus der vorhandenden Kameratechnik noch mehr rauszuholen. Es soll zunächst um grundlegende Dinge gehen, wie man ausgewogene Bilder fabriziert und dabei gängige Fehler wie Verwackelung oder Überbelichtung vermeidet. Im zweiten, vielleicht noch interessanteren Teil, geht es um Bildgestaltung und -aufbau. Wer die Grundlagen beherrscht, soll da lernen wie man Motive ansprechend in Szene setzen kann. Wie man beim Diaabend wirklich das beeindruckende Gefühl, was man auf Reisen hatte, vermitteln kann (siehe Geheimnis guter Diaabende). In 2D gelingt der Grand-Canyon eben doch häufig nur als flacher Haufen Steine abzubilden, oder der traumhafte Sonnenuntergang wird nur einer von zu oft gesehenen orangenen Müdemachern.



Weitere Tips...

Geheimnisse Besserer Fotos

gute Diaabende Makrofotografie knipsen lernen
bessere Urlaubsbilder maximale Auflösung 1000 Kamera-Optionen
besser / anders Fotografieren Blitz richtig nutzen Licht im Dunkel
Mensch im Bild Unterwasser Tierfotografie